Startseite  Elektronik  Lebenslauf  Videos  Facebookseite  Downloads

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage


Informationen:



0699/13204041
electronicfox_service@yahoo.de
http://electronicfox.at.tf
Der Themenbereich dieser Homepage umfasst im wesentlichen Elektronik, Elektrotechnik, Informationstechnik und Mechatronik.
Reparturen industrieller und der Herstellung  von Geräten sowie Hilfe bei der Prozessgestaltung von dazugehörigen Komponenten.

Praxisorientierte Hilfe bei Planungen für Maschinen- sowie Fertigungs- und Steuerungstechnik, weiters auch für den Bereich Elektrotechnik für Installation und Gebäude.
Geplant sind noch Beispiele für SPS und diverse Hausbussteuerungen wie EIB.

Schwerpunkte bei den großen Themen sind Radio- und Fernsehtechnik sowie Informationselektronik und Telekommunikation  ( Satellitenübertragung ,Nachrichtentechnik, Rundfunktechnik und Technische Informatik ).
Sehr viele Beispiele hier auf der Homepage sind in Assembler und Basic geschrieben. Geplant werden aber auch Beispiele mit dem Arduino-Leonardo-Modul bei dem C+ als Programmiersprache verwendet wird.

Arduino ist eine aus Soft- und Hardware bestehende Physical-Computing-Plattform. Beide Komponenten sind im Sinne von Open Source quelloffen. Die Hardware in diesem Fall ein Arduino-Leonardo besteht aus einem einfachen I/O-Board  mit einem Mikrocontroller und analogen und digitalen Ein- und Ausgängen sowie I2C-Bus-Ports. Die Entwicklungsumgebung basiert auf Processing, die auch technisch weniger Versierten den Zugang zur Programmierung und zu Mikrocontrollern erleichtern soll. Die Programmierung selbst erfolgt in C bzw. C++ wobei technische Details wie Header-Dateien vor den Anwendern weitgehend verborgen werden und umfangreiche Libraries und Beispiele die Programmierung vereinfachen. Arduino kann verwendet werden, um eigenständige interaktive Objekte zu steuern oder um mit Softwareanwendungen auf Computern zu interagieren.

Arduino bringt eine eigene integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) mit. Dabei handelt es sich um eine plattformunabhängige Java-Anwendung. Sie basiert auf der IDE von Processing, einer auf die Einsatzbereiche Grafik, Simulation und Animation spezialisierten Entwicklungsumgebung. Die Arduino-IDE bringt einen Code-Editor mit und bindet gcc als Compiler ein. Zusätzlich werden die avr-gcc-Library und weitere Arduino-Librarys eingebunden, die die Programmierung in C und C++ stark vereinfachen.

Für ein funktionstüchtiges Programm genügt es, zwei Methoden zu definieren:

    setup() – wird beim Start des Programms (entweder nach dem Übertragen auf das Board oder nach Drücken des Reset-Tasters) einmalig aufgerufen, um z. B. Pins als Eingang oder Ausgang zu definieren.
    loop() – wird durchgehend immer wieder durchlaufen, solange das Arduino-Board eingeschaltet ist.

Zudem besitzt der µC auf dem Board einen eigenst dafür geflasheten Bootloader und erlaubt eine schnelle und effektive Programmierung des Boards über USB.

Atmel selbst bietet entsprechende offizielle Boards an (STK200, STK500, STK600), die universell für mehrere Typen einsetzbar sind. Zudem existieren für spezielle Controller eigene Boards, etwa das „Butterfly“ und die verschiedenen „XPlained“-Boards. Verschiedene Anbieter stellen günstige Alternativen bereit. Diese kann man eben nicht nur mit C programmieren sondern auch in Assembler.

Ich programmierte alle Assembler-Projekte mit einem STK500 sowie mit der Software AVR-Studio4. Alle Assembler-Dateien sind sehr gut und mehrfach überprüft worden bevor diese hier vorgestellt wurden.

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit den spannenden Projekten, euer

Alexander "Electronicfox" Fuchs!

 




























 Startseite  Elektronik  Lebenslauf  Videos  Facebookseite  Downloads
Hobbies:
Grillen







Kochen











Partysnacks







Eventfood





Sommeressen




Urlaube

Ein Urlaub ist immer gut für Geist und Seele.
Deshalb war ich meiner Lebensgefährtin schon in London, Pecs, in allen österreichen Busdesländern, Deutschland, kurz in Italien und in vielen Erholungsoasen.
Ich hatte schon einiges gesehen und erlebt. Besuche in Museen oder ein kurzer Städtetrip ist bei uns immer willkommen.
In London haben wir sogar den berühmenten Zebrastreifen in der Abbey-Road überquerrt.

Musik
Ich bin Passivmusiker. Eine Person welche Musik anhört und auch Wiedergabegeräte dafür herstellt. Ich kann zwar auch die Tonleiter und kenne die Noten sowie Pausen, trotzdem würde ich jetzt noch kein Musikinstrument spielen wollen.
Zur den beliebten Musikarten gehören Rock und Pop.
Programmierung von Halbleitern
Mein Geburtstagsgeschenk zum 30er an mich selbst - ein Arduino-Leonardo und ein Buch dazu. Nun kann ich richtig im Privatbereich mit der Programmiersprache "C" anfangen, jetzt wo ich Assembler schon gut behersche. Noch dabei mein Experimentierbrett mit STK500 & Arduino sowie ein Steckboard. 2 x USB, 2 Netzteile sind natürlich zusätzlicher Schnickschnack. Passt alles schön in einen kleinen Koffer. Noch im Koffer sind USB-Verlängerung, Ersatznetzkabel, CD mit diversen Assemblerfiles, ein Donald Duck sowie ein kleiner PIC-Programmer.







Elektronik, Elektrotechnik & Mechatronik
Ich bastle gerne mit elektronischen Geräten herum. Bei mir wird repariert, konstrueirt, aber auch wenn es unbedingt nötig ist demoliert.
Es werden normalerweise fast zur gänze Teile verwendet, welche gerade verfügbar sind und oftmals mit neuen Bauteilen gemischt. So kam es auch vor, dass ein Röhrenverstärker mit Elektronenröhren sowie mit Halbleitern und µC-Steuerung entstanden ist und sehr gut funktionierte.
Auch bei Elektroinstallationen musste ich schon mehrmals Hand anlegen und Begriffe wie Bergmannrohr und Würgenippel sind für mich kein Fremdwort.
Mechatronik findet man meist schon in den kleinesten Geräten zuhause, ich habe deshalb sehr viele Videorecorder repariert, egal ob Betamax, VHS oder Video2000. Auch Tapedecks, sowie Plattenspieler waren eine wilkommene Abwechslung.
Wissenswertes:
Alles in Allen bin ich selbst doch recht kreativ und als Allrounder anzusehen.
 Startseite  Elektronik  Lebenslauf  Videos  Facebookseite  Downloads